Coaching-Ausbildung

Broschüre downloaden oder anfordern

Download

Kontaktformular

oder rufen Sie uns an

Telefon: +49(0)821-25750-0

 

 

Anerkannte Coaching-Weiterbildung

Ihr Nutzen

Unsere Coaching-Ausbildung stiftet für unsere Teilnehmer auf vielfältige Weise Nutzen. So vielfältig wie unsere Teilnehmer und Ziele selbst sind. Während der eine Coachingkompetenz für seine Arbeit als Führungskraft oder Personalentwickler aufbauen möchte, liegt für andere der Fokus stärker auf der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit oder auf der Vorbereitung für die Selbständigkeit als Coach. Unten finden Sie die am häufigsten von unseren Teilnehmern realisierten Nutzenpotenziale.

Mitarbeiter entwickeln

Die Entwicklung von Mitarbeitern ist ein zunehmend wichtiger Faktor für unternehmerischen Erfolg. Personalentwickler und immer häufiger auch Führungskräfte sind hier gefordert, in einen dialogischen, ermöglichenden Austausch mit den Mitarbeitern zu gehen. Hier geht es z.B. um das Herausarbeiten von Zielen, Potenzialen, Ressourcen, Alternativen und Optimierungsmöglichkeiten, aber auch um annehmbares Feedback.

Auch wenn solche formalen oder informellen Entwicklungsgespräche meist nicht unter der offiziellen Bezeichnung „Coaching“ firmieren, so findet hier doch persönliche Beratung im Sinne von Coaching statt. Um hier eine hohe Qualität zu gewährleisten, sollte sichergestellt werden, dass Führungskräfte und Personalentwickler aus einer reflektierten Beratungshaltung heraus handeln. Auch ist es hier hilfreich, über ein gut eingeübtes Repertoire an Interventionstechniken zu verfügen, die sich im Rahmen von Coaching bewährt haben.

Viele Teilnehmer unserer Coaching-Ausbildung sind aus genau diesem Grund bei uns. Ihr Ziel ist es, als Personalentwickler und/oder Führungskraft ihre Wirksamkeit bei der Entwicklung von Mitarbeitern zu steigern.

Veränderung professionell begleiten

Ob Change Manager, HR-Business Partner, Lean Consultant oder Organisationsentwickler – die Fähigkeit, Veränderungsprozesse professionell zu begleiten, ist für viele organisationsinterne Experten ein essentieller Erfolgsfaktor. Dies gilt unabhängig davon, ob die Veränderungen primär auf der Ebene einzelner Personen, Teams, Abteilungen oder ganzer Organisationen stattfinden.

Veränderungsresistente Gewohnheiten, eingefahrene Sichtweisen, Unsicherheit, Ängste, Reaktanz, gedanklicher „Tunnelblick“, Visionsarmut – es gibt viele menschliche Faktoren, die die erfolgreiche Einführung und Stabilisierung von Veränderungen in Unternehmen erschweren. Die meisten der in Unternehmen dominierenden Ansätze des Veränderungsmanagements sind in einem technisch-mechanistischem Weltbild verankert. Coaching bietet hier eine Herangehensweise, um mit diesen Faktoren in einer dem Menschen angemessenen Weise umzugehen.

In der Coaching-Ausbildung ist uns daher die Entwicklung einer systemischen, menschenzentrierten Sichtweise ein besonderes Anliegen. Selbst für Menschen mit psychologischer Vorbildung ist es dabei oft herausfordernd, ihr bislang theoretisches Wissen in praktisches Tun zu überführen.

Mitarbeiter wirksamer führen

Führungskräfte sind zunehmend gefordert, „weiche“ Themen in ihr Handlungsrepertoire zu integrieren. Dazu gehören u.a. Potenzialentwicklung, Motivationsförderung und das kooperative Lösen komplexer Probleme.

Wer sein Führungsverständnis hier weiterhin auf Klassiker wie Entscheiden, Delegieren und Kontrollieren begrenzt, wird es schwerer haben. Um Mitarbeiter langfristig motiviert, produktiv und engagiert „bei der Stange zu halten“ ist die Fähigkeit, auch aus einer Beraterhaltung heraus agieren zu können, zunehmend gefordert.

Die Coaching-Ausbildung umfasst u.a. die folgenden, für Führungskräfte relevanten Themen:

  • Wirkungsvoller Kontakt und anschlussfähige Kommunikation
  • Rollenklarheit schaffen
  • Lösungs- und ressourcenorientiertes Handeln
  • Systemische Fragetechniken zur Lösung von Problemen
  • Gruppendynamik und Teamprozesse
  • Visualisierungsmethoden und Rituale zur Arbeit in Gruppen
  • Tools für die Analyse komplexer Systeme
  • Umgang mit Konflikten und Krisen
  • Persönliche Veränderung begleiten

Selbständigkeit als Berater und Coach vorbereiten

Die Coaching-Ausbildung ist für eine ganze Reihe von Teilnehmern auch die „Startphase“ in eine Selbständigkeit als Coach und Berater. Häufig sind es Menschen mit langjähriger Erfahrung als Führungskraft, Personalentwickler oder interner Organisationsberater, die sich noch einmal beruflichen umorientieren möchten und hier die nötigen Impulse und Unterstützung finden.

So tauchen praktische Fragen rund um den Start in die Selbstständigkeit immer wieder in den themenoffenen Supervisionen auf. Die reichhaltigen, vielfältigen Erfahrungen in der Ausbildungsgruppe sind hier ebenso wertvoll wie klare Feedbacks von Teilnehmern, die die zukünftige Kundensicht vertreten.

Als Teilnehmer einer vom Deutschen Bundesverband Coaching e.V. (DBVC) anerkannten Coaching-Ausbildung ist es den Teilnehmern außerdem sehr einfach möglich, sich als „Associate Coach“ im DBVC anerkennen zu lassen.

Als Unternehmensberater Wirksamkeit steigern

Unternehmensberatung bedeutet meist, auf Basis von Fachexpertise inhaltliche Lösungen für den Kunden zu erarbeiten. Je nach Spezialisierung geht es hier um Strategie, Marketing, Prozessgestaltung, IT etc.

Die hohe fachliche Expertise kann hierbei leicht ein Faktor sein, der die Wirksamkeit in der Umsetzung aushebelt. Wer ausschließlich sein Fachthema im Blick hat und die Menschen, die das Konzept später umsetzen sollen, als reine „Implementierungsressource“ bzw. „Nebenbedingung“ berücksichtigt, hat die Rechnung ohne den Wirt gemacht.

Umsetzung funktioniert nur dann erfolgreich, wenn die beteiligten Personen bereit sind, ihr Denken und Handeln zu verändern. Und damit befindet man sich im Handlungsfeld des Coachings.

So ist es nicht weiter überraschend, wenn immer wieder Berater aus betriebswirtschaftlichen oder technischen Beratungsfeldern unsere Coaching-Ausbildung für Ihre Entwicklung nutzen.

An der eigenen Persönlichkeit arbeiten

Klarheit im eigenen Auftreten, Bewusstsein für die eigene Wirkung, Wirksamkeit im Kontakt mit anderen Menschen und Umgang mit Komplexität sind wichtige Faktoren für persönlichen und beruflichen Erfolg.

Für einige Teilnehmer ist die Arbeit an diesen und anderen Aspekten Ihrer Persönlichkeit das Hauptanliegen für die Coaching-Ausbildung – unabhängig davon, ob sie später einmal als Coach beratend tätig werden möchten.

Die Coaching-Ausbildung bietet Ihnen hierfür einen sehr förderlichen Kontext, da hier behandelte Themen wie Selbstreflexion, Haltung, systemisches Denken, persönliche Wirkung, Kommunikation und Kontakt zwar auch für Coaching relevant sind, darüber hinaus aber eine noch viel breitere Wirkung entfalten.

Die gemeinsame Arbeit in einer von Vertrauen geprägten Gruppe macht darüber hinaus das Geben und Annehmen von intensivem Feedback leichter und ermöglicht das Lernen auf einer sehr persönlichen Ebene.